CDU-Regionalräte Nordschwarzwald

 
 

Debatte um Bahnsteighöhen

30.06.2018

Langfristig auf der Strecke Züge eingesetzt werden, die zu 55 Zentimeter Bahnsteighöhe passen – CDU-Sprecher kritisiert Pläne des Bundes

Ebhausen/Mühlacker. "So kann der Bund doch nicht vorgehen", ärgerte sich der Vorsitzende der CDU-Regionalverbandsfraktion, Günter Bächle (Mühlacker) bei der Sitzung des Verwaltungs-, Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Regionalverbandes Nordschwarzwald in Ebhausen (Kreis Calw). Was er meinte, sind Pläne des Bundesverkehrsministeriums, künftig die Höhe von Bahnsteigen auf 76 Zentimeter festzulegen. Derzeit, so Bächle, würden die Bahnsteige am Bahnhof Mühlacker von 38 Zentimeter auf 55 Zentimeter erhöht. In Pforzheims Bahnhof sei dies schon geschehen. "Und nun werden 76 Zentimeter gefordert - das kann doch nicht wahr sein."

Die derzeitige Anhebung koste 4,3 Millionen Euro, von denen die Stadt 1,3 Millionen Euro trage. Die kommunale Beteiligung sei im Gemeinderat umstritten gewesen. "Ich habe sie immer unterstützt, weil sonst nichts geschehen wäre." Von Verlässlichkeit könne beim Bund nicht die Rede sein." Gegenstand der Beratungen im Ausschuss des Regionalverbandes war vor allem das „Bahnsteighöhenkonzept“ des Landes, mit dem ein Kompromiss erreicht werden soll. Danach soll in Baden-Württemberg von der bisherigen strikten Vorgabe des Bundes, die Bahnsteige in ganz Deutschland auf eine Höhe von 76 Zentimeter zu vereinheitlichen, abgewichen werden, so das Land. So sollen aktuell neu zu bauende oder zu sanierende Bahnsteige im Land zunächst nur auf 55 Zentimeter ausgebaut werden, dabei technisch aber so ausgelegt werden, dass sie langfristig auf 76 cm erhöht werden könnten. So könnte nach Ansicht des Landes die Barrierefreiheit sowohl kurz- als auch langfristig am ehesten erreicht werden. Dieses Konzept wird in der Region mitgetragen.

Der Direktor des Verbands Dr. Matthias Proske sagte laut Mitteilung der CDU-Regionalverbandsfraktion zu, in seinem Schreiben an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer auch auf das Projekt in Mühlacker hinzuweisen. Denn es sei technisch nicht so ausgelegt, dass sich die Bahnsteige auf 76 Zentimeter anheben lassen. CDU-Regionalrat Bächle forderte von Bund und Land sicherzustellen, dass auch langfristig auf der Strecke Züge eingesetzt werden, die zu 55 Zentimeter Bahnsteighöhe passen. "Es kann doch nicht sein, dass in einigen Jahren wieder Millionen ausgegeben werden müssen, um erneut Barrierefreiheit zu erreichen."

Termine