Erleben Sie Höhenflüge, technische Highlights und den ZDF-Wettermoderator Gunther Tiersch

07.09.2018

Bei den EnergieErlebnisTagen wird von Alpirsbach bis Mühlacker „Energiewende zum Anfassen“ geboten

Einladung 
Einladung

Am 15. und 16. September finden in der ganzen Region Nordschwarzwald die sechsten EnergieErlebnisTage statt. Bei 36 Veranstaltungen an 13 Orten können Sie auf Entdeckungsreise gehen und sehen, wie die Energiewende konkret vor Ort im Nordschwarzwald umgesetzt wird. Zu besichtigen sind Wind-, Solar-, Biomasse- und Wasserkraftwerke sowie Blockheizkraftwerke, Nahwärmenetze, Energieeffizienzmaßnahmen und Elektroautos. Geboten werden Führungen, Probefahrten mit Elektroautos, Vorträge, Kranfahrten, Beratungsangebote und E-Bike-Touren. Die Veranstaltungen werden von rund 25 Kommunen, Unternehmen und Vereinen organisiert; wobei der Regionalverband Nordschwarzwald die Gesamtkoordination übernimmt. Die CDU-Fraktion in der  Regionalverbandsversammlung begrüßt dieses Projekt.

Programm im Enzkreis und Pforzheim

Insbesondere für kleine Gäste dürfte die Traktorrundfahrt über den Eichhälderhof in Königsbach-Stein interessant sein (15.9. ab 14 Uhr; Anmeldung erforderlich; 5 € für Erwachsene). Der Betriebsleiter zeigt den Besuchern die Solar- und Holzhackschnitzelanlagen auf dem Hof und erklärt, welchen Beitrag die Landwirtschaft im Bereich Energie sonst noch leisten kann.

In Mühlacker wiederum sind all diejenigen richtig, die schon immer mal ein Elektro-Auto Probe fahren wollten (15.9. / 11-16 Uhr). Den Besuchern stehen hier verschiedene Modelle zur Auswahl und sie können sich außerdem über das E-Car-Sharing informieren, das künftig von Mühlacker aus angeboten wird.

Mitten in der Pforzheimer Innenstadt hat, 15 Meter unter Straßenniveau, das Flusskraftwerk Auerbrücke geöffnet (15.9. / 14 und 15 Uhr). Gezeigt wird u.a. eine besondere „Fischtreppe“, bei der die Fische das Krafthaus in einer Röhre durchschwimmen. - Im Energie- und Bauberatungszentrum Pforzheim/Enzkreis wird der Solar- und Energiepreis verliehen. Außerdem gibt‘s eine Ausstellung über Energie-Management im Gebäudebereich sowie individuelle Beratungen und Fachvorträge (15.9. / 10-16 Uhr).

Staunen werden die Besucher in Wiernsheim, nämlich darüber, dass man mit Eis heizen kann. Die dortige Anlage zur saisonalen Wärmespeicherung macht das möglich. Deren ausgeklügelte Technik können Sie sich bei einer Führung genauer erklären lassen. (15.9. / 14-17 Uhr)

In Schömberg (16.9. / 13-18 Uhr) und Straubenhardt (15.9. / 10-18 Uhr)können Besucher die Welt von oben betrachten. Mit einer Krangondel und einem Hubwagen werden die Gäste hier bis auf rund 55 Meter Höhe angehoben, wo sie den Blick weit über die Baumkronen schweifen lassen können. Es bietet sich eine fantastische Aussicht, nicht nur auf das Panorama des Schwarzwalds, sondern auch auf die Windkraftanlagen vor Ort. Am Boden können die Gäste an Führungen teilnehmen und sich dabei über Planung, Bau und Betrieb von Windparks informieren oder bei der Bewirtung den Wochenendausflug genießen.

Neben dem Windpark gibt es Straubenhardt auch eine Freiland-Solaranlage und ein Biomasse-Heizkraftwerk inklusive Nahwärmenetzt. Bei einer Entdeckungs-Radtour durch die Gemeinde werden diese und weitere Erneuerbare-Energie-Anlagen besichtigt und vorgestellt. (15.9. um 11 Uhr)

Programm im Kreis Calw

Ebenfalls um Windkraft geht es in Bad Wildbad, wo die EnBW eine Wandertour zu einem 140 Meter hohen Windmessmast organisiert (16.9. um 13 Uhr; Anmeldung erbeten). Dabei erfahren die Teilnehmer vieles zum geplanten Windkraftprojekt sowie zu den Windmessungen und den übrigen Untersuchungen, die vor der Beantragung und dem Bau einer Windenergieanlage durchgeführt werden.

In Unterreichenbach kann man herausfinden, wie aus Wasser Strom wird (16.9. / 13-16 Uhr). Bei einer Führung durch das dortige Wasserkraftwerk zeigt der technische Leiter den Besuchern die gesamte Anlage inklusive Turbinenhaus, Wehranlage und Fischaufstiegstreppe.

In Althengstett können Sie am 23.9. (Achtung: abweichender Termin!) im Umkreis von wenigen hundert Metern zahlreiche Vorzeigeprojekte und Informationsveranstaltungen zum Thema Energiewende und Klimaschutz besuchen (von 12 bis 17 Uhr). Besichtigen Sie anschließend die zeitgleich stattfindende Gewerbeschau und genießen Sie das Rahmenprogramm und die Bewirtung.

In Nagold wird der ZDF-Wettermoderator Gunther Tiersch zu Gast sein und dort dem Publikum über den aktuellen Forschungsstand in Sachen Klimawandel berichten (15.9. / 18-20 Uhr). Bei der anschließenden Podiumsdiskussion geht es darum, wie man dem zu erwartenden Klimawandel durch Anpassungsstrategien und durch die Energiewende begegnen kann. Diskussionsteilnehmer sind Dr. Hans Schipper, der Leiter des Süddeutschen Klimabüros am KIT sowie Jürgen Kurz, der Vorsitzende des Regionalverbandes Nordschwarzwald und Jakob Lenz vom Forum Energiedialog. - Wer herausfinden möchte, wie in Nagold schon heute die Energiewende umgesetzt wird, kann sich zwei verschiedenen Themenführungen anschließen (16.9. um 11 bzw. 14 Uhr). Zu sehen sind dabei u.a. die große Holzheizanlagen der AWG, der 1.000 m² große Solarthermie-Absorber im Freibad und das Horber Wasserkraftwerk.

Programm im Kreis Freudenstadt

In Freudenstadt ist eine große Biogasanlage zu besichtigen (15.9. um 9:30 Uhr), in der jährlich 17.000 Tonnen Bioabfälle aus dem Kreis zu Biogas umgewandelt werden. Im Rahmen der Führung wird außerdem das dazugehörige Blockheizkraftwerk besucht (15.9. um 11 Uhr), in dem das Gas in Strom und (Nah-)Wärme umgewandelt wird. – Wer seinen Strombedarf mit Solarenergie selbst decken will, kann ebenfalls in Freudenstadt bei der Firma Lizergy eine Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeichersystem und Notstrompaket besichtigt und sich vor Ort zu dieser Anlagentechnik sowie zu Infrarotheizungen, Wärmepumpen etc. beraten lassen (16.9. / 10-14 Uhr).

Wer sich für Elektromobilität interessiert, ist am 8. und 9. September (Achtung: abweichender Termin!) in Horb richtig. Hier findet ein großes Treffen von E-Mobilisten und E-Auto-Interessierten statt, das unter dem Motto „erleben, informieren, Probe fahren“ steht (8.9. von 11:30 bis 18 Uhr sowie 9.9. von 11 bis 17 Uhr). Am Sonntag (9.9. um 13:30 und 15 Uhr) kann man außerdem bei zwei Führungen die verschiedenen Anlagen des Horber Flusskraftwerks besichtigen, das jährlich 2,3 Millionen kWh klimafreundlichen Strom produziert. Im Anschluss lädt das Horber Stadtfest, das am selben Wochenende stattfindet, zu einem Bummel ein.
Einen Wind- und Solarpark aus der Luft betrachten, kann man in Alpirsbach. Mit einem Hubwagen der Firma Becker können Besucher dort kostenlos in 50 Meter Höhe abheben (15.9. / 14-18 Uhr). Außerdem kann man an Führungen durch den Energiepark teilnehmen, Elektroautos Probe fahren und die Bewirtung vor Ort genießen (am 15.9 von 14-18 Uhr sowie am 16.9. von 11-18 Uhr).

Detaillierte Infos zu allen Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.energieerlebnistage.de.

Region Nordschwarzwald 
Region Nordschwarzwald

Termine